Schlagwort-Archive: Rudolf-Oetker-Halle

Rudolf-Oetker-Halle – Brandmeldezentrale

In der Brandmeldezentrale (BMZ) der Rudolf-Oetker-Halle treffen sich vor jeder Veranstaltung die beiden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, die für die jeweilige Veranstaltung die Brandschutzwache übernehmen. Zwei Playmobil Figuren auf dem weißen Kasten an der Wand symbolisieren sie. Innerhalb der Konsole im schmalen Schrank befindet sich der technische Knotenpunkt an dem alle Rauchmelder-Signale zusammen kommen. Hier kann eine automatische Not-Ansage ausgelöst werden. Bei dieser Veranstaltung ist sie ausgeschaltet. Wolfgang Wobring – Veranstaltungsleiter und quasi Kapitän der Oetkerhalle – sitzt im Raum. Alles ist unter Kontrolle.

Diagonale – Kleine Schule für Tanz

Auf der Diagonale hat auch Tanz seinen festen Platz. „Irrlichter – Schwirrlichter – vom Chaos zur Form“ , inszeniert von der Choreografin Gertrud Loquay-Gerbaulet mit 17 Tänzerinnen zwischen 10-11 Jahren, zählte zu den mitreißensten Beiträgen dieser Diagonale.

 

Diagonale – In den Katakomben

Bei der Diagonale haben Orte und Räume schon Tradition.  Aus dem Heizungskeller der Rudolf-Oetker-Halle sind wieder die Katakomben der Diagonale geworden. Besucher verfolgen gerade den Vortrag „Wortschwärme“. Carsten Schneider und Suzanne Hensel dekonstruieren dabei Wortmaterial des DeutschlandRadios.

5. Diagonale – Unten im Keller

Auf der 5. Diagonale – neue musik festival – hat auch die Bildende Kunst ihren festen Platz. Hier im feuchten Kellerraum ist die Installation “ Fähnchen im Wind“ , von der Webe-Künstlerin Annie Fischer,  zu sehen. Nationen Europas werfen dunkle Schatten an die Wände . . .

5. Diagonale – Kleiner Saal

Die 5. Diagonale – neue musik festival – findet seit Bestehen in der Oetkerhalle statt. Hier befindet man sich im Kleinen Saal. Man reflektiert, wartet, blättert im  Programmheft, erkundet den Raum oder tritt ganz vorsichtig ein. Auch ein Gruppen- oder Schwarmverhalten.

5. Diagonale – Publikumsschwarm im Großen Saal

Die 5. Diagonale hat das Thema „Schwärme“ – Hier sieht man wie sich, vernetzte und nicht vernetzte, Publikumsschwärme im Großen Saal der Rudolf-Oetker-Halle in den Sitzreihen gruppieren.

5. Diagonale – Nach dem Finale

Die 5. Diagonale : Das Finale im großen im Großen Saal der Rudolf-Oetker-Halle ist vorbei. Eindrücke wirken nach.

„Schwärme“ lautete das Thema dieser Diagonale. Zum fünften Mal wurde dieses Festival für Neue Musik von der cooperativa neue musik in der Bielefelder Rudolf-Oetker-Halle veranstaltet. 51 unterschiedliche musikalische, künstlerische, wissenschaftliche und literarische Beiträge waren hier zu erleben.