Schlagwort-Archive: Universität Bielefeld

Weg zu Gebäude X – Dubstep Geige

Der Weg zu Gebäude X führt durch die Blaue Stunde, über den Hof zur grünen Treppe. Dort erlebt man von Markus Nachtigall ein Medley aus den bekannstensten Hiphop Songs auf seiner Geige begleitet.  ( um an den nächsten Ort zu gelangen  > Hotspot-Symbol anklicken )

Blue Sid Band

Die Blue Sid Band zelebriert im Hörsaal 13 eine ziemlich coole Rock-Vorlesung!

Hotel am Pluto – Musik von Albert Ayler

Hotel am Pluto – die Formation mit Thomas Schweitzer (Saxophon), Carsten Möller (Gitarre) und Michael Voß (Bass) – spielt bei der Nacht der Klänge in der „Language Lounge“ . Es ist noch vor dem Beginn. Gerade kommt Thomas Schweitzer vom Infostand aus der Unihalle. Er hat erfahren dass der zweite Programmpunkt an diesem Ort ausfällt. So hat „Hotel am Pluto“ diesmal hier die ganze Nacht für sich. Freies Offline Zusammenspiel, verknotet und verwoben, beim dem dann unerwartet hyminsche Themen des legendären Saxophonisten Albert Ayler auftauchen erwartet in dieser Nacht die Besucher.

Wie das Konzert später klang ist in der Tonspur zu hören – die Michael Voß zur Verfügung gestellt hat.

 

Bielefeld Didgers

Die Bielefeld Didgers sind bei der Nacht der Klänge seit Jahren bei der Fahrstraße unterhalb von Ebene 0 beheimatet. Hier wird auf dem vermutlich ältesten Blasinstrument der Welt, dem Didgeridoo, stundenlang improvisiert. Verschiedene Perkussionisten, ein E-Gitarren Spieler, und zwei indische Musiker sind diesmal mit dabei.  Der Untergrund der Uni Bielefeld ist heute in orange getöntes Licht getaucht – der Farbe des Uluru, dem heiligen Berg oder Ayers Rock im Herzen Australiens.

 

Westend-Party – DJ Wechsel

Westend-Party: Gerade eben haben sich die beiden DJs von Cafe Europa im fließenden Wechsel abgelöst.

Westend-Party – Mitternacht

Die Westend-Party in der Halle der Universität Bielefeld ist mit 10000 Besuchern das größte Indoor Event in Deutschland. Die Mega-Party wird von der Fachschaft WiWi zusammen mit dem Fördervereinen zu Beginn jeden Semesters organisiert und durchgeführt. Wegen künftiger Umbauarbeiten in der Uni wird das Event in dieser Größenordnung und an diesem Ort vermutlich zum letzten Mal stattgefunden haben.

Klavier und Axt

Diese Performance für Klavier und Axt hat den Titel „Sonata – Allegro molto con spirito e brio“. „Das Klavier ist Tabu. Es muss zerstört werden!” (Nam Jun Paik) Dem Diktum Nam Jun Paiks leisten hier R. Sudmann, M. Liß, A. Kastner, M. Krühler (Fak. für Linguistik u. Literaturwissenschaft, Fach Kunst- u. Musikpädagogik) in radikaler Weise Folge. „Unter dem Geiste Fluxus verwandelt sich das Folterinstrument der schwarzen Pädagogik. Das Resultat der Dekonstruktion ist reine strahlende Poesie. Es bietet auch Platz und Zeit für allerlei Empörung.“ Schläge von von unmittelbarer und unbeschreiblicher Wirkung waren am 12.7.2013 im Versorgungsgang (unter der Unihalle) zu erleben.

Klavier und Axt – 2

Diese Performance für Klavier und Axt hat den Titel „Sonata – Allegro molto con spirito e brio“. „Das Klavier ist Tabu. Es muss zerstört werden!” (Nam Jun Paik) Dem Diktum Nam Jun Paiks leisten hier R. Sudmann, M. Liß, A. Kastner, M. Krühler (Fak. für Linguistik u. Literaturwissenschaft, Fach Kunst- u. Musikpädagogik) in radikaler Weise Folge. „Unter dem Geiste Fluxus verwandelt sich das Folterinstrument der schwarzen Pädagogik. Das Resultat der Dekonstruktion ist reine strahlende Poesie. Es bietet auch Platz und Zeit für allerlei Empörung.“ Schläge von von unmittelbarer und unbeschreiblicher Wirkung waren am 12.7.2013 im Versorgungsgang (unter der Unihalle) zu erleben.

Gnadenstoß für ein Klavier

In diesem Moment erfolgt der Gnadenstoß für ein Klavier. Die Performance für Klavier und Axt hat den Titel „Sonata – Allegro molto con spirito e brio“. „Das Klavier ist Tabu. Es muss zerstört werden!” (Nam Jun Paik) Dem Diktum Nam Jun Paiks leisten hier R. Sudmann, M. Liß, A. Kastner, M. Krühler (Fak. für Linguistik u. Literaturwissenschaft, Fach Kunst- u. Musikpädagogik) in radikaler Weise Folge. „Unter dem Geiste Fluxus verwandelt sich das Folterinstrument der schwarzen Pädagogik. Das Resultat der Dekonstruktion ist reine strahlende Poesie. Es bietet auch Platz und Zeit für allerlei Empörung.“ Schläge von von unmittelbarer und unbeschreiblicher Wirkung waren am 12.7.2013 im Versorgungsgang (unter der Unihalle) zu erleben.

Klavier am Boden

Klavier am Boden: Der finale Ausgang der Performance für Klavier und Axt mit dem Titel „Sonata – Allegro molto con spirito e brio“. „Das Klavier ist Tabu. Es muss zerstört werden!” (Nam Jun Paik) Dem Diktum Nam Jun Paiks leisten hier R. Sudmann, M. Liß, A. Kastner, M. Krühler (Fak. für Linguistik u. Literaturwissenschaft, Fach Kunst- u. Musikpädagogik) in radikaler Weise Folge. „Unter dem Geiste Fluxus verwandelt sich das Folterinstrument der schwarzen Pädagogik. Das Resultat der Dekonstruktion ist reine strahlende Poesie. Es bietet auch Platz und Zeit für allerlei Empörung.“ Schläge von von unmittelbarer und unbeschreiblicher Wirkung waren am 12.7.2013 im Versorgungsgang (unter der Unihalle) zu erleben.